Vor ein paar Jahren brachte er Breakbeat wieder etwas nach vorne, heute ist Dopamine überall auf der Welt zu sehen und featured andere Interpreten.

Breakbeat ist eigentlich in den 70er Jahren innerhalb von Disco aus Samples entstanden, man nahm beispielsweise Schlagzeugsolos oder ähnliches und mischte sie in andere Stücke. Das Gleiche, was heute immer noch von MCs und DJs weltweit gemacht hat.

Das was heute allgemein als Breakbeat bezeichnet wird, siedelt sich eher in Richtung Drum’n’Bass bzw. Techno an. Das Lied besteht hauptsächlich aus Rhythmen und wird in einigen Fällen von etwas Gesang, z. B. einem Refrain durchbrochen.

Breakbeat unterteilt sich in viele verschiedene Richtungen wie z.B. Jungle oder Triphop , bekannt ist auch Hardcore, wozu z.B. „The Prodigy“ oder „The Christal Method“zählen. Die Bezeichnungen sind meist recht ungenau und überschneiden sich in vielen Fällen.

Der Neunzigerjahre Hardcore ist ein Beispiel dafür oder die Bezeichnung Rave und Techno für das ganze elektrische Genre.

Breakbeat und Konsorten sind meist zum Feiern, Triphop (Massive Attack, Portishead, etc.) und House eher etwas ruhiger zum Chillen gedacht.

So werden auch die Chemical Brothers, die mit harten Gitarrensounds arbeiten auch zu den Breakbeatern gesetzt, die eher zur Richtung des BigBeat zählen.

Breakbeat ist meist hauptsächlich elektronisch und bindet eingängige Rhythmen ein. DJ Dopamine schaffte seinen Durchbruch 2005 mit der Single „Hold You“ das damals mit seinen eingängigen Sounds, einigen Loops und einem wiederkehrenden Gesangspart nicht nur tanzbar sondern auch recht chillig war.

Ahh Baby mit einem Sample von Ashanty brachte Dopamine und Klaus Hill weit nach vorne, auf der gleichen CD war auch Dopamines „System Error“ zu hören, das ebenfalls beim Label „Title Fight“ produziert wurde.

2008 war Dopamine auch sehr fleißig und brachte im Februar „Come Closer“ und „Diverted Traffic“ zusammen mit „Diverted“heraus. Die Single wurde von The Bulgarian und Boonos geremixt und wartet mit drei ziemlich unterschiedlichen Tracks auf, die sich zwischen Electro House und Breaks bewegen. Im März kam Dopamine & Friends heraus und es werden sicherlich weitere Tracks dieses Jahr folgen.