[youtube 5-ctIC65PV0]

Singlecharts

1. Leona Lewis – Bleeding Love (Neu)-(1.Woche)
2. Timbaland presents OneRepublik – Apologize (Vorwoche 1)-(9.Woche)
3. Stefanie Heinzmann – My man is a mean man (Neu) – (1.Woche)
4. Ich&Ich – Stark (2)-(9.Woche)
5. Alicia Keys – No One (3) (11.Woche)
6. DJ Ötzi & Nik P. – Ein Stern, … (4) – (49. Woche)
7. Culcha Candela – Ey DJ (7) – (7.Woche)
8. Olaf Henning – Cowboy und Indianer (Neu) – (1.Woche)
9. Alex feat. Y-Ass – Du hast …. (5) – (12.Woche)
10. Monrose – What you don´t know (6) – (5.Woche)

Albumcharts

1. Amy Winehouse – Back to black (4) – (44. Woche)
2. Keinohrhasen – Soundtrack (6) (4.Woche)
3. Ich & Ich – Vom selben Stern (3) – (28.Woche)
4. Die Ärzte – Jazz ist anders (2) – (10.Woche)
5. Mario Barth – Männer sind primitiv, aber glücklich (4) – (53.Woche)
6. Timbaland – Shock Value (5) (38.Woche)
7. Helene Fischer – So nah wie Du (27) (3.Woche)
8. Udo Jürgens – Einfach Ich (9) – (2.Woche)
9. Linkin Park – Minutes to Midnight (14.) – (7.Woche)
10. James Blunt – All the lost souls (10) – (17.Woche)

Gestern haben wir sie noch vorgestellt und heute stürmt sie an die Spitze der Deutschen Charts, Leona Lewis. Die britische Soulsängerin eroberte mit ihrer Single „Bleeding love“ die Spitze der deutschen Hitliste. Ebenfalls erfolgreich war das Casting-Talent von Stefan Raab, Stefanie Heinzmann, die auf sich auf der dritten Position etablieren konnte. Ein Riesenerfolg für die junge Schweizerin und wieder ein Beweis für den guten Geschmack des Pro7 Entertainers. Ebenfalls neu in den Top Ten der Single Charts ist Olaf Henning mit dem Song „Cowboy und Indianer“ – wohl eher eine Folge der momentan laufen Apres-Ski-Saison.

Bei den Album-Charts gab es keine Veränderung an der Spitze. Seit drei Wochen hat es sich Amy Winehouse sich dort bequem gemacht. Dafür hat sich der Soundtrack von „Keinohrhasen“ zum ärgsten Verfolger gemausert. Eine Überraschung in den Top Ten ist Helene Fischer. Die Volksmusiksängerin findet sich mit ihrem Album auf Platz 7 wieder. Das Jahr vollendet hat Komiker Mario Barth, der mit seiner Platte “Männer sind Schweine, Frauen aber auch!” seit 53 Wochen in den Charts vertreten ist.