Auf Hochzeiten sollte getanzt werden. Also muss die passende Musik her. Doch was eignet sich am besten für das romantische Fest? Live-Band, DJ oder die selbst zusammengestellte Playlist? Vor allem auf die Mischung kommt es an!

Live-Band oder Playlist?

Viele Brautpaare wünschen sich eine Live-Band für ihr Fest. Live-Musik erzeugt tolle Stimmung und die Hochzeitsband (siehe z.B. auf grazianoundursula.de)kann individuell auf das Publikum eingehen. Dabei können Klassiker wild mit aktuellen Popsongs gespielt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen DJ zu engagieren. Dann kommt die Musik zwar vom Band, aber er kann auch eine breitere Songauswahl bieten, da er die Lieder nicht vorher einstudieren muss. Eine Band hat immer nur ein begrenztes Repertoire. Schön ist auch eine Kombination aus beidem. Das heißt, man engagiert eine Band für ein paar Stunden, später übernimmt dann der DJ. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass das Brautpaar selbst eine Playlist zusammenstellt und diese dann einfach laufen lässt. Der Vorteil: So werden alle Lieblingslieder garantiert gespielt und das Brautpaar hat in der Musikauswahl völlig freie Hand.

Die richtige Musikauswahl

Die Auswahl der gespielten Titel hängt in erster Linie natürlich vom Geschmack des Brautpaars ab. Grundsätzlich gibt es keine Tabus. Egal, ob rockig, romantisch, klassisch oder poppig, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Dennoch sollte das Brautpaar beachten, dass die Hochzeitsgäste sich aus vielen verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Generationen zusammensetzen, die alle unterschiedliche Geschmäcker haben. Eine gute Mischung stellt wahrscheinlich die meisten Gemüter zusammen. Tanzbare Musik kombiniert mit ein paar schönen Schmusesongs sind sicherlich die beste Zusammensetzung für eine gelungene Musikunterhaltung. Am besten stellt man vorab eine Playlist zusammen, die abwechslungsreich und unterhaltsam ist. Momentane Charthits kommen immer gut an. Die kennt jeder und man kann ungeniert mitgröhlen.

Nicht zuletzt kommt es auf die Qualität der Musik an. Große Räume brauchen gute Soundanlagen, sonst wird die Musik einfach verschluckt. Atmosphäre kann außerdem durch eine Lichtanlage geschaffen werden. Dimmbares Licht lädt geradezu zum Tanzen ein!

Hier noch eine  kleine Playlist schöner Hochzeitslieder*

2-Raumwohnung: „Weil es Liebe ist“

Jan Plewka singt Rio Reiser: „Halt dich an deiner Liebe fest“

Jan Delay: „Ein Leben lang“

Cat Power: „I don’t blame you“

Norah Jones: „Come Away With Me“

Tomte: „Ich sang die ganze Zeit von Dir“

Razorlight: „Wire To Wire“

* die Vorschläge stammen von Brigitte.de

Bildquelle: ThorstenSchmitt – Fotolia