Was in den 80er Jahren einen kleinen Anfang genommen hat, gehört mittlerweile zum festen Establishment der deutschen Musiklandschaft. Pünktlich zum Sommeranfang wird wieder einmal überall in Deutschland das Fête de la Musique veranstaltet. Das Besondere am Fête de la Musique sind die Künstler, die dort eine Bühne erhalten. Hierbei handelt es sich nicht nur ausschließlich um bekannte und etablierte Künstler, vielmehr erhalten bisher unentdeckte Talente oder welche, die es von sich glauben, beim Fête de la Musique eine Bühne. Selbstverständlich wird sich ab und zu ein schwarzes Schaf unter die Masse von 600 Bands mischen, die beispielsweise beim Fête de la Musique in Berlin auftreten und dabei die Ohren der Zuhörer mit ihrem Gesang beleidigen, der Großteil wird jedoch mit überzeugenden Auftritten glänzen. Die Hoffnung von einer Plattenfirma entdeckt zu werden, ist bei jedem Künstler latent vorhanden, wird aber nicht an die große Glocke gehängt. In Berlin, wo der Schwerpunkt im Prenzlauer Berg und im Friedrichshain sein wird, wird es allein 70 Bühnen geben, auf denen die Künstler performen. Jeder, der Musik liebt, kann in den Genuss der Künstler kommen, denn der Eintritt ist frei.