Gabriella Cilmi ist das damals so natüliche Mädchen, das sich mit Liedern wie „Sweet about me“ , in mehr als 15 Ländern, in die Top10 der Charts gesungen hat. Ihr Album „Lessons to Be Learned“ war ein riesiger Erfolg. Nun ist die australische Sängerin, italienischer Abstammung, wieder in den Charts vorzufinden, diesmal mit dem Song „On a Mission“. Ihr neues Album „Ten“  ist seit dem 01.06.2010 im Handel erhältlich.

[youtube uZ2-9GdJgqc]

Gabriella Cilmi – Eine Mischung aus Gwen Steffanie und den 80ern

Die Frage ist nur, welche Mission die Sängerin Gabriella Cilmi verfolgt. Bekannt wurde die nun 18 jährige Sängerin vor allem durch den Song „Sweet about me“, ein Poplied mit Soul Einflüssen, das sich problemlos in die Riege Amy Winehouse und co einordnen lässt. Ihr neues Lied „On a Mission“ wird nun von diversen Kritikern als Dance- Hymne gerühmt. Aus welchen Wolken dieses Lob gegriffen wurde weiss niemand so recht. Der Song „On an Mission“ betäubt die Ohren durch absurden 80ger- Jahre- Sound, unterfüttert mit Sprechgesang alla Gwen Stefanie. Eine Parallele die nicht irgendwoher stammt, denn Gabriella Cilmi arbeitete für ihren neuen Song mit dem Überproduzenten Dallas Auston, der – welch Überraschung – auch schon Gwen Stefanie zusammenarbeitete.

Auch das so teuer produzierte Musikvideo lässt – in meinen Augen – zu wünschen übrig, denn es zeichnet sich insbesondere durch seinen Star- Trek- Flair aus. Während die früher so natürliche Sängerin von vielen weiblichen Spocks umtanzt wird, versucht sie die Welt mit einer Art Laserpistole zu verteidigen. „On a mission“ sollte wohl eine Art Mission in den Charthimmel werden, wahrscheinlich wird dies auch, auf Grund der eingehenden Melodie, der Fall sein. Dennoch ist der Imagewechsel ein künstlerischer Verlust, denn die damals so natürlich Sängerin hat leider an Charme verloren.