Das weltweit gefeierte Produktions-Duo Galantis kehrt mit einer weiteren mitreißenden Single zurück, „Rich Boy“. Der Song ist ab heute über Big Beat Records erhältlich, begleitet vom offiziellen Lyric Video.

Mit ihren elektrisierenden Live-Performances ziehen Galantis die Fans rund um den Globus in ihren Bann. In den kommenden Monaten stehen u.a. zwei Headline-Shows im Hammerstein Ballroom in New York City, ein Headline-Set beim Ultra Music Festival in Miami sowie eine Rückkehr zum Coachella auf dem Programm, wo Christian Karlsson und Linus Eklöw 2014 das Debüt mit ihrem gemeinsamen Projekt feierten. Am 09./10. September folgt dann ein Auftritt beim Lollapalooza in Berlin. Ein Snippet der jüngsten, ausverkauften California College Tour von Galantis kann man in ihrem Tour-Tagebuch-Video anschauen.

Galantis waren dieses Jahr in ihrer schwedischen Heimat für drei P3 Gold Awards nominiert und gewannen als „Best Dance Act“. Darüber hinaus wurde das Duo als „Producer Of The Year“ bei den diesjährigen SKAP Awards ausgezeichnet und „No Money“ war als „Song Of The Year” bei den schwedischen Grammis nominiert. Daneben reiten Galantis weiterhin auf der Erfolgswelle ihrer letztjährigen Single „Love On Me“, das bis heute sagenhafte 80 Millionen Spotify-Streams verzeichnet.

Mehr zu Galantis:

Galantis sind das gemeinschaftliche Produktionsduo Christian Karlsson (alias Bloodshy, ein Drittel von Miike Snow) und Linus Eklöw (alias Style of Eye), die in Sachen Songwriting neue Standards in der Dance Music gesetzt haben. Ihr Debütalbum „Pharmacy“ (Big Beat/Atlantic Records) erreichte Platz 1 der Billboard Dance Albumcharts, befeuert durch Hit-Singles wie „Peanut Butter Jelly” und „Runaway (U & I)”, Letzteres erlangte Gold-Status in 7 Ländern und erntete eine GRAMMY-Nominierung als „Best Dance Recording” und „Best Remixed Recording” für den Kaskade-Remix.

Ihre unlängst veröffentlichte Single „No Money“ war ihr bislang erfolgreichster Song, mit weltweit mehr als 568 Millionen Streams, iTunes Top-10-Platzierungen in 43 Ländern und über 199 Millionen YouTube-Views! Die Geschichte von Galantis nahm 2009 ihren Anfang. Als Bloodshy hatte Karlsson seinerzeit bereits Songwriting-Kollaborationen mit Madonna, Kylie Minogue, Katy Perry und Britney Spears auf seinem Konto (deren „Toxic” einen GRAMMY Award als „Best Dance Recording“ gewann). Nachdem er sich für einen Remix von Miike Snows „Animal“ an Eklöw gewandt hatte (der als Style of Eye Icona Pops Hitsingle „I Love It” produzierte), setzten die beiden ihre Zusammenarbeit fort, bis schließlich Galantis geboren war.

Galantis Live erleben:

09. & 10. September – Auf dem Lollapalooza Berlin

Text: WarnerMusic
Bild: Kelly Money

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.