Jason Collett ist kein Mann leerer Worte. Er steht für seine politische Meinung genauso felsenfest ein, wie für seine Musik und seinen umweltbewussten Lebensstil. Auf dem Immergut Festival 2011 habe ich ihn persönlich getroffen und ausgehorcht.

Ein richtiger Kanadier sollte schon einmal eine Frau in einem Kanu verführt haben, so Jason Collett auf dem Immergut Festival 2011. Und weil der Singer/Songwriter, dessen Wurzeln in einem Vorort von Toronto liegen, auch gern seine politische Meinung und seine Abneigung gegen die derzeitige kanadische Regierung kundtut, fordert er prompt Kanada solle die Unmengen an Dollar, die aktuell in Militärstützpunkte und Waffen investiert werden, lieber in Kanus umsetzen und den Kanadiern – entschuldigt bitte – das F***** in eben diesen beibringen. Ein sympathischer Mann, der Herr Collett, oder?

Interview mit Jason Collett

Jason Collett ist in jeglicher Hinsicht eine beeindruckende Persönlichkeit. Wer weiß, dass er neben verschiedenen Soloprojekten auch Gitarrist des kanadischen Kult-Ensembles Broken Social Scene ist, der wird meine Ehrfurcht vor dem Mann verstehen, dem ich auf dem Immergut Festival in Neustrelitz von Angesicht zu Angesicht gegenüber stand. Kurz vor seinem Auftritt auf der Birkenhain-Bühne habe ich am späten Samstagnachmittag ein Interview mit Herrn von und zu Collett führen dürfen.

Er empfing mich im Backstagebereich zwischen Mücken und Bäumen und lud mich in seinen Band-Trailer ein, wo wir in aller Ruhe über ihn und seine Musik reden konnten. Was dabei heraus gekommen ist, könnt ihr hier hören:

Jason Collett auf der Birkenhain-Bühne des Immergut 2011

Etwa eine Stunde nach dem Interview war es dann soweit: Jason Collett betrat um 18.45 Uhr die Bretter der gemütlichen Birkenhain-Bühne. Kaum waren die ersten Töne verklungen, durften sich nun auch die Gäste des Immergut davon überzeugen, dass Jason Collett um keine Antwort verlegen ist. Auf die Bitte eines Zuschauers einmal ins Publikum zu fotografieren, ließ er sich mal eben die Digicam reichen, schoss einen Schnappschuss und raunte: „Anyone else?!“

Selbst ein Witzbold im rosaroten Häschenkostüm, der schnurstracks  zu ihm auf die Bühne hüpfte, konnte ihn nicht aus der Ruhe bringen. Ein wenig genervt zwar, aber professionell genug um den Hoppelhasen gekonnt zu ignorieren, zog er sein Programm durch und begeisterte mit Songs wie „Love Is A Dirty Word“ und „I’ll Bring The Sun”.

Ein gelungener Auftritt, Herr Collett! Und herzlichen Dank für das Interview!

[youtube N09iMnSLsME]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.