Die Followill-Jungs sind einfach nicht zu stoppen! Eigentlich sind sie immer noch auf Ihrer großen Tour unterwegs und doch munkelt man schon wieder über neue Projekte.

[youtube cB_G4uMZbPI]

Wie man auch an der Berlin o2 World sehen konnte, ist es für die Rocker von Kings Of Leon derzeit ein Leichtes riesige Hallen zu füllen. Was sind da schon 15.000 Fans – kein Problem für die Followill-Bande aus Amerika. Anfang der Woche brachten sie noch die Conan O’Briens „Tonight Show“ zum Glühen und heut Abend rocken sie schon wieder das Reading Festival neben den Kaiser Chiefs und Placebo. Aber ich finde, sie haben sich den Erfolg ja auch mehr als nur verdient.

Wie der Gang der Dinge eben immer so ist, zieht eine steile Karriere, wie sie gerade KOL hinlegen, nicht nur noch mehr Fans an. Nein, auch andere namenhafte Musiker wurden in den Bann der wunderbaren Songs von den Wanderpredigern gezogen. Und was machen Musiker in der Regel, wenn sie voll auf einen Song abfahren? Na klar, sie produzieren mal eben einen Remix. Bei den Kings Of Leon, sind das aber nicht irgendwelche Künstler gewesen: Wir sprechen hier tatsächlich von Timberlake oder Pharell.

Drummer Nathan freut sich wie ein Schneekönig: „Es ist klasse zu sehen, dass sich Leute unserer Songs angenommen haben, bevor wir sie überhaupt danach fragen konnten“. Dies war nun auch der Impuls gleich mal eine ganze Remix-Scheibe zu produzieren. Dafür sind auch schon weitere Künstler im Gespräch, die sich der Songs von den Kings Of Leon annehmen sollen. Dazu gehören unter anderem: Mark Ronson, Kenna, Lykke Li und Linkin Park. Bin echt mal gespannt was dieser bunte Mix aus Musikern so mit den Songs von KOL veranstaltet. Aber der elektronische Remix von Lykke Li klingt ja schon mal sehr vielversprechend – wie ich finde!

Der Termin zur Veröffentlichung steht zwar noch nicht, aber allzu lange müssen wir nicht mehr aushalten, denn die Platte soll noch dieses Jahr erscheinen.

Für alle Fans noch am Rande: Demnächst soll außerdem auch noch eine Live-DVD von dem Gig in London erscheinen. Die Jungs sind zudem schon sehr fleißig, neue Songs für das nächste Album zu schreiben. Rund acht Songs sollen wohl schon Gestalt annehmen! Juchu!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.