Wasserstoffblonde Haare, schrille Lederoutfits und Pokerface – damit hat sich Lady Gaga weltweit einen Namen gemacht. Auch in ihrem neuen Video zur dritten Single „Love Game“ gibt´s für die Herren der Schöpfung wieder ordentlich was auf die Augen! Denn mit Reizen geizt sie nun wahrlich nicht!

[youtube O5-ZiNwv6kI]

Stefani Joanne Angelina Germanotta ist nun wirklich kein Name, mit dem man berühmt werden kann. Kein Wunder also, dass sie sich für den Künstlernamen Lady Gaga entschieden hat, der an den Hit von Queen „Radio Gaga“ angelehnt ist – übrigens neben David Bowie ihr größtes Vorbild.

Wochenlang machte sie sich mit ihrem Hit „Poker Face“ in den Deutschen Charts auf Platz 1 breit. Plötzlich wurde sie von unserem Mega-Schnulzen-Star Daniel Schuhmacher vom Thron geschubst. Das lässt sich Frau Gaga natürlich nicht bieten und legt mit „Love Game“, der dritten Singleauskopplung aus ihrem Debütalbum „The Fame“  nach.

Das Video steht den Vorläufern in nichts nach – das muss man ihr lassen. Auch bei „Love Game“ vergnügt sich Lady Gaga fleißig mit scharfen Männern, nur diesmal auch splitterfasernackt. Ok, sie hat ein paar Glitzersteinchen am Körper, aber ansonsten können die Fans sie bewundern, wie Gott sie schuf. Zwischendurch räkelt sie sich auch mal an einer Stange in der U-Bahn oder lässt es in einem kleinen Wachhäuschen heiß hergehen. Dazu noch die doppeldeutigen Lyrics, wie: „Let’s have some fun / This beat is sick / I wanna take a ride on your disco stick“ lassen keine Fragen offen.

Mit dem Video ist es ihr auf jeden Fall gelungen, von dem mittelprächtigen Sound des Songs abzulenken. Ich muss ehrlich gestehen – mich haut er nicht grad vom Hocker! Da fehlt irgendwie dieser Ohrwurmcharakter, wie wir es von „Poker Face oder „Just Dance“ gewohnt sind. Diese Songs haben sich tatsächlich in den Köpfen festgesetzt und man hat einfach mitgeträllert, obwohl man garnicht wollte.

Aber sowohl ihre Songs als auch ihre Outfits stammen von Stefani höchst persönlich. Das Dance-Girl sagt von sich selbst „Ich war schon immer eine Entertainerin. Schon als kleines Mädchen habe ich mich andauernd in Szene gesetzt, und im Grunde genommen mache ich das auch heute noch.“ Das bestätigt, was wir schon vermuteten – ihre Outfits und Bühnenshows stehen gleichberechtigt neben ihrer Musik.

Also ich kann gut und gerne auf Glitzer, Glamour und Schnick-Schnack verzichten – gute Musik ist mir persönlich lieber!

Wer Lady Gaga live erleben möchte – hier ihre nächsten Tour-Dates:

  • 16.07.2009 München, Zenith
  • 17.07.2009 Köln, Palladium
  • 18.07.2009 Berlin, Columbiahalle
  • 26.07.2009 Hamburg, Stadtpark Freilichtbühne