[youtube eqxmDR3tJ-0]

Singlecharts

1. Kid Rock – All summer long (1) – (7.Woche)
2. Gabriella Cilmi – Sweet About Me (6) – (2.Woche)
3. Paul Potts – Nessum Dorma (4.) – (3.Woche)
4. Leona Lewis – Better in Time (2) – (8.Woche)
5. Fady Maalouf – Blessed (3) – (3.Woche)
6. NE-YO – Closer (9) – (3.Woche)
7. Ich + Ich – So soll es bleiben (5) – (16.Woche)
8. Madonna – Give it 2 me (NEU) – (1.Woche)
9. Rihanna – Take a bow (8) – (7.Woche)
10. Duffy – Mercy (10) – (18. Woche)

Albumcharts

1. Paul Potts – One Chance (3) – (3.Woche)
2. Coldplay – Viva La Vida (1) – (6.Woche)
3. Thomas Godoj – Plan A (2) – (3.Woche)
4. Ich & Ich – Vom selben Stern (5) – (55.Woche)
5. Soundtrack – Mamma Mia (35) – (2.Woche)
6. Helene Fischer – Zaubermond (4) – (4.Woche)
7. Die Ärzte – Jazz ist anders (7) – (37.Woche)
8. Zisterziensischen Moenche – Chant-music For Paradise (6) – (4.Woche)
9. Amy Winehouse – Back to black (8) – (71. Woche)
10. Amy Macdonald – This Is The Life (9) – (Woche)

In den deutschen Single-Charts macht sich die Ferienzeit bemerkbar. Kaum ein Künstler geht das Risiko ein, in der Ferienzeit einen neuen Titel zu veröffentlich, zu groß ist das Risiko, den Song zu versenken. Deshalb ist mit Madonna in den Top Ten lediglich ein Neuzugang zu begrüßen. „Give it 2 me“ landete immerhin auf Platz 8. Den Platz an der Sonne behauptet weiterhin Kid Rock.

In den deutschen Album-Charts hingegen gibt es eine neue Nummer 1. Paul Potts, der stimmgewaltige Sänger aus England hat dank der Telekom-Werbung die Spitze erobert. Einen riesigen Sprung von 35 auf 5 machte der Soundtrack von „Mamma Mia“. Kein Wunder, wenn man die Abba-Hits mit einfließen lässt. Ansonsten gibt es auch hier nur wenig Bewegung.