Spätestens seit der 6. Staffel von Deutschland sucht den Superstar dürfte sie jeder kenne, Nina Eichinger. Bevor die Entscheidung fiel, dass sie neben Dieter Bohlen und Volker Neumüller als Jurorin dabei ist, war sie eher als Tochter von Bernd Eichinger bekannt.

Dabei moderiert die smarte Blondine schon seit 2007 die Sendungen „MTV News Mag“,  „Brand: Neu“ und auch die Chartshow „TRL“ wodurch sie natürlich genügend Kamera-Erfahrung mitbringt und auch in der Musikszene Durchblick haben dürfte.

Für diese Moderatorinnenjobs zog sie sogar von Bayerns Hauptstadt München nach Berlin und will hier auf eigenen Beinen stehen, ließ sie verlauten. Was ihr bisher ja auch gut gelungen ist, wie man mit der Jury-Mitgliedschaft bei DSDS und anderen Medienpräsenzen gut entnehmen kann.

In der Jury von Deutschland sucht den Superstar stellt sie den ruhigen Gegenpol zu dem ‚mundstarken‘ Dieter Bohlen und dem Musik-erfahren Volker Neumüller dar.

Sie wird die Kandidaten nicht mit Sprüchen und Provokationen schikanieren, da kann man sich sicher sein, denn sie ist jemand, der auch unscheinbareren Menschen die  Chance gibt, ihr Talent unter Beweis zu stellen, sollte es nicht gleich beim ersten Vorsingen geklappt haben.

Zudem ist nicht nur bei Deutschland sucht den Superstar präsent, jüngst konnte man Nina Eichinger nackt bei einer PETA-Kampagne bewundern, in welcher sie sich für die Freiheit von Wildtieren einsetzte.