Von der Muse geküsst, von Englein beseelt und von Elfen in Zauberei unterrichtet – das ist Susanne Sundfør. Norwegens wohl talentierteste Nachwuchskünstlerin kommt im September und November für einige Konzerte in unsere Lande. Lasst euch verzaubern!

Susanne Sundfør eroberte mit einfallsreichem Songwriting und glasklarer Stimme zunächst ihr Heimatland Norwegen, dann das Herz Herbert Grönemeyers und schließlich auch seines Publikums. Sie veröffentlichte ihr Album „The Brothel“ Anfang des Jahres auf seinem Label Grönland Records und begleitete ihn als Supportact auf seiner Deutschland-Tournee. Im September und November spielt sie nun ihre eigene Tour. Insgesamt wird sie in sieben großen deutschen Städten live zu erleben sein.

Susanne Sundfør: „The Brothel“

Ihr drittes Album mit dem Titel „The Brothel“ ist das erste das außerhalb ihres Heimatlandes Norwegen veröffentlicht wurde und ist hierzulande gleich eingeschlagen wie eine Bombe. So bezeichnet es die FAZ als „klangliches Wunderwerk“, der Rolling Stone befindet ihre Lieder als durchweg „großartig“, der Musikexpress bescheinigt ihr „facettenreiche Einzigartigkeit“. Na holla, die Waldfee! Wenn das Mädel nicht mal die Herzen der Kritiker im Sturm erobert hat!

Ihre Live-Qualitäten bewies die junge Norwegerin bereits in diversen Supportshows, sei es als Voract von Tom McRae, Marit Larsen, Thomas Dybdahl oder Herbert Grönemeyer. Anfang April war sie außerdem im intimen Rahmen im Michelberger Hotel in Berlin zu erleben.

Susanne Sundfør: Showcase im Michelberger Hotel Berlin

Eine unscheinbare, zarte, junge Frau ganz in schwarz gekleidet, bahnt sich nahezu schüchtern den Weg zum Klavier. Ihr langes, blondes Haar umgarnt locker die Schultern, auf ihrem Gesicht liegt gebannte Anspannung. Im Michelberger Hotel kehrt bedachte Stille ein, als Susanne Sundfør ihren Platz auf dem Klavierhocker einnimmt, die Finger auf die Tasten legt und ihre glasklare Stimme gen Publikum richtet.

Etwa eine halbe Stunde lang verzaubert die gefühlvolle Norwegerin das Publikum mit ihren wunderbaren Songs. Sie unterzieht jeden einzelnen Zuschauer einem Bad der Gefühle, entreißt ihn dem Hier und Jetzt. Susanne Sundfør weiß sich die Besucher zu Untertanen zu machen, Kritiker verstummen und Lobhymnen erklingen zu lassen.

[youtube OgAMh7s-q_k]

Susanne Sundfør on Tour 2011

Bei ihren Solo-Konzerten wird sich Susanne Sundfør sicher von ihrer Schokoladenseite zeigen und ihrem Publikum die vollendete Schönheit ihrer Stücke offenbaren. Damit ihr DIE Newcomerin des Jahres 2011 nicht verpasst, habe ich hier noch einmal sämtliche Konzerttermine für euch zusammengefasst:

24.09.2011      Hamburg – Reeperbahn Festival
25.09.2011      Berlin – Roter Salon
26.09.2011      Frankfurt – Brotfabrik
13.11.2011      Köln – Stadtgarten
14.11.2011      München – Atomic Cafe
15.11.2011      Stuttgart – Theaterhaus
16.11.2011      Hannover – Faust

“Norways other young artists have to cry when they hear her, so far is she ahead of them.” – zitiert aus einem Artikel der norwegischen Tageszeitung Dagbladet