The Dø veröffentlichten ihr neues Album „Both Ways Open Jaws“ bereits im März dieses Jahres in ihrem Heimatland Frankreich. Nun hat es endlich auch seinen Weg in die deutschen Plattenläden gefunden und kann Ende November, Anfang Dezember live in München, Köln, Frankfurt, Hamburg und Berlin bestaunt werden.

The Dø – das sind Dan Levy und Olivia Merilahti aus der französischen Hauptstadt, zwei Musiker, die oft unkonventionelle Wege einschlagen, wenn es um ihre kreativen und klanglichen Erzeugnisse geht. Dan Levy, der als Multiinstrumentalist sowohl die Gitarre als auch Bass und Keyboard bedient hat sich auf dem neuen Album „Both Ways Open Jaws“ auch als Produzent betätigt. Olivia Merilahti – halb Französin, halb Finnin – schenkt dem ohnehin eigensinnigen Indie-Pop durch ihre zerbrechliche Stimme, die sich hauptsächlich in den oberen Registern bewegt, ein weiteres Alleinstellungsmerkmal.

The Dø – „Both Ways Open Jaws“ seit 28.10. auch in Deutschland erhältlich

Olivia und Dan, die sich mit den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen auch im Titel ihrer Band verewigt haben (D+O = The Dø) veröffentlichten 2008 nach vorangegangenen musikalischen Projekten im Bereich Film und Theater ihr erstes gemeinsames Album „A Mouthful“, das es mit 150.000 verkauften Exemplaren sogar auf Platz 1 der französischen Charts schaffte. Ob sie mit ihrem Zweitlingswerk an diesen Erfolg anknüpfen können, wird sich in den kommenden Monaten noch zeigen.

Eines ist jedoch klar: The Dø sind ein eingespieltes Team, das vor allem live für einzigartige Momente sorgt und uns unvergessliche Konzert-Erlebnisse beschert. Von dieser Tatsache kann man sich Ende November und Anfang Dezember in insgesamt fünf deutschen Städten selbst überzeugen, denn das französische Indie-Duo wird mit seinem neuen Album „Both Ways Open Jaws“ im Gepäck die Reise in unsere Lande antreten.

[youtube VwXxrWrctPk]

The Dø Tour-Termine 2011

24.11.2011 München – Hansa 39

27.11.2011 Köln – Gebäude 9

28.11.2011 Frankfurt – Brotfabrik

29.11.2011 Hamburg – Uebel & Gefährlich

01.12.2011 Berlin – Postbahnhof

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.