Das monatelangem Hinauszögern ist nun endlich das vierte Studionalbum der britischen Rockband Coldplay erschienen. Die bis jetzt erfolgreichste Band des (jungen) Jahrhunderts arbeitete dieses mal mit Musiklegende Brian Eno zusammen, der unter anderem fünf U2- Alben produziert hatte. Dennoch wurde das neue Coldplay-Album von der Fachpresse mit gemischten Kritiken aufgenommen. Denn „Viva La Vida“ versucht sich musikalisch von früheren Werken abzuheben und wirkt dadurch zu außergewöhnlich, um langjährige Fans anzusprechen. Die FAZ kritisierte den Versuch, die Band aus marktwirtschaftlichen Gründen neu erfinden zu wollen, räumte aber ein, dass viele darin enthaltene Stücke „grandios“ seien. Die Zeit bezeichnete Coldyplays neue Musik als einen „hübschen, aber berechenbaren Pop mit soliden Rockverstrebungen“. Das Album beeinhaltet zehn neue Songs und ist seit dem 13.06. im Handel erhältlich.

Songliste „Viva la Vida or Death and All His Friends“:

01 Life in Technicolor
02 Cemeteries of London
03 Lost!
04 42
05 Lovers in Japan/Reign of Love
06 Yes
07 Viva la Vida
08 Violet Hill
09 Strawberry Swing
10 Death and All His Friends

[youtube y-S-Q00kGic]