Fusion Jedes Jahr Ende Juni findet auf dem ehemaligen russischen Militärflugplatz in Lärz in Mecklenburg-Vorpommern das Fusion Festival statt. Dieses Festival ist so ganz anderes als die anderen gängigen Open-Air Veranstaltungen.

Motto des Festivals lautet Ferienkommunismus

Bei dem Fusion Festival wird ein riesiges Ferienlager aufgebaut und die Besucher können sich auf unkontrollierten Spaß und gute Laune freuen. Neben verschiedenen Musikacts aus unterschiedlichen Stilrichtungen wird auch Theater, Performance und Kino geboten. Welche Bands und Künstler letztendlich auftreten, wird von den Veranstaltern bis zuletzt geheim gehalten. Im Festivalguide werden die Besucher dann erfahren, wer und wann auf welcher Bühne auftritt. Der Guide wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Fusion Festival ist ein großes Miteinander und möchte ein Paralleluniversum zum wirklichen Leben bieten. Hier kann jeder sein wie er ist und wird auch so akzeptiert. Die Freiheit jedes Einzelnen ist bei diesem Festival das höchste Gut.

Campen kostenlos auf dem Gelände

Camping, Duschen und Trinkwasser ist auf dem Festivalgelände kostenlos. So kann der Festivalbesucher in der Nacht oder am Morgen nach dem Feiern direkt in sein Zelt fallen und nach dem Schlafen kostenlos sich bei einer Dusche frisch für den nächsten Höhepunkt beim Festival machen. Täglich werden Shuttleverbindungen zum nächsten Ort angeboten, um sich mit den wichtigsten Lebensmitteln zu versorgen. Ebenso wird es auf dem Gelände einen Verkaufswagen geben, der einen mit dem Nötigsten versorgt.

Keinerlei Werbung in der Öffentlichkeit

Die Veranstalter des Festivals machen keinerlei öffentliche Werbung für das Festival. Einzig über Mund-zu-Mund-Propaganda schaffen sie es, jedes Jahr für ein ausverkauftes Festivalgelände und für diese grandiose Stimmung beim Festival zu sorgen. Wer sich dennoch vorab informieren möchte, was ihn hier erwartet, der kann Bewertungen und Berichte über das Festival im Internet nachlesen. So findet man beispielsweise alle Informationen zu Festivals auf dem Bewertungsportal golocal. Hier gibt es auch ausführliche Berichte über das Fusion Festival der letzten Jahre.

 

img – Wendy Kaveney – Fotolia