Im vergangenen Oktober ist die blonde amerikanische Schönheit Gwen Stefani, die mit ihrer Gesangsstimme insgesamt über 40 Millionen Alben verkaufte, bereits 44 Jahre alt geworden. Dabei hat die gebürtige Kalifornierin bereits einige Karrieren gelebt und sich vor allem in jüngster Zeit von ihrer Karriere als Sängerin gelöst, um auch als Designerin und Werbe-Ikone zu leben. Dabei begann der professionelle Weg von Gwen Stefani relativ unspektakulär.

Der musikalische Durchbruch von Gwen Stefani

Den Durchbruch von Gwen Stefani bildete sicher das Album „Tragic Kingdom“ von ihrer Band „No Doubt“, deren Frontfrau und Leadsängerin sie war. Dabei war „Tragic Kingdom“ bereits das dritte Album der Band und mit der Single „Don’t Speak“ konnte Gwen Stefani ihre Stimme erstmals einem breiteren Publikum unterbreiten. Durch das Musikvideo wurde auch ihr Gesicht zu einer bleibenden Größe im Musikfernsehen der 1990er Jahre. Mit Folgehits wie „Just a Girl“ und „Hey Baby“ blieb die Band kein One-Hit-Wonder, sondern konnte sich ins musikalische Bewusstsein der 90er brennen. In den späten 1990er Jahren begann die Frontfrau ebenfalls eine erfolgreiche Solokarriere und landete mit der Rapperin Eve einen weiteren Charterfolg. Ihr erstes Solodebütalbum folgte aber erst 2004 mit „Love. Angel. Music. Baby“. 2006 folgte mit „The Sweet Escape“ das zweite und vorerst letzte Soloalbum der Sängerin. Beide Alben wurden sowohl musikalisch als auch kommerziell ein Erfolg.

Weitere berufliche Engagements

Neben dem Gesang hat Gwen Stefani seit 2005 auch eine eigene Modelinie für Damen designed, die unter dem Label „L.A.M.B.“ ihren Weg in die Geschäfte fand. Genau wie ihr Mann Gavin Rosdale hatte auch Gwen Stefani einen kurzen Filmauftritt auf der großen Leinwand. Dabei stand sie in Martin Scorseses „Aviator“ vor der Kamera, in dem sie Jean Harlow verkörperte. Inzwischen ist sie auch eines der Werbegesichter von L’Oréal Paris. Abgesehen von einem Best Of Album der Band „No Doubt“ bestärkte die Leadsängerin selbst die Gerüchte, dass die Band wieder auf Tour gehe. Seit einem Auftritt als Headliner für das Bamboozle Festival 2009 gab es aber keine weiteren Auftritte. Mit ihren vielen Talenten wird sich Gwen Stefani aber sicherlich auch so in den Schlagzeilen halten.

Das Privatleben von Gwen Stefani

Privat ist die Sängerin schon seit 2002 mit Gavin Rosdale (dem ehemaligen Frontmann der Rock-Kombo „Bush“) verheiratet, mit dem sie auch zwei Söhne hat. Das Paar lebt mit ihren Kindern in Los Angeles und führt ein skandalfreies Privatleben, was für Hollywood-Verhältnisse nicht unbedingt selbstverständlich ist. Zu den engsten Vertrauten der Sängerin gehören auch das deutsche Top-Model Heidi Klum und deren Ex-Mann, der Sänger Seal.

Foto: Fotolia, 30064398, Sebastian Engels

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.