Der 22 jährige Darmstädter Menowin Fröhlich entdeckte seine Leidenschaft für Musik schon mit zehn Jahren. 1998 gründete er seine erste Band „V9“ und nahm mit ihr eigene CDs auf.

Bereits 2005 nahm er am Casting zu „Deutschland sucht den Superstar“ teil und schaffte es in den Recall unter die Top 20. Doch dann musste der junge Vater wegen Körperverletzung und Scheckbetrugs ins Gefängnis um dort eine Haftstrafe von zwei Jahren abzusitzen.

Erst im August letzten Jahres wurde er entlassen, nachdem er nach einem Freigang nicht mehr zurückkehrte, sich aber selber stellte und so seine Reststrafe verbüßte. Doch die Leidenschaft für Musik hat ihn nie verlassen und so bewarb Menowin sich auch für die siebte Staffel von DSDS und überzeugte die Jury erneut von seinem Talent.Er möchte seine zweite Chance nutzen und seinem Sohn Joel eine gute Zukunft bieten. Der gebürtige Hesse schaffte es vom Recall in der Karibik bis in die Live-Show auf RTL und begeistert nun jeden Samstag die Zuschauer in den Mottoshows.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.