Nach der vorübergehenden Trennung im Jahr 2003 melden sich The Cranberries nun endlich mit einem neuen Album zurück und wagen mit „Roses“ 2012 den Neustart ins Musikgeschäft.

Mit „Zombie“ stürmten sie 1994 die deutschen Charts und hielten sich sage und schreibe 27 Wochen auf Platz 1. Im September 2003 gaben The Cranberries zum Bedauern ihrer Fans ihre vorübergehende Trennung bekannt. Ein persönlicher Schicksalsschlag zwang Sängerin Dolores O’Riordan zu pausieren. Nachdem im Sommer 2009 offiziell die Wiedervereinigung verkündet wurde und The Cranberries 2010 auf Reunion-Tour gingen, hat das Warten auf eine Platte nun auch bald ein Ende. Das lang ersehnte neue Album der irischen Rock-Band trägt den Titel „Roses“ und wird voraussichtlich im Februar 2012 in den Plattenläden stehen.

The Cranberries: Neues Album „Roses“ im Februar

Produziert wurde „Roses“ von einem der einflussreichsten britischen Produzenten, Stephen Street, der bereits The Smiths und Morrissey den richtigen Sound verpasste und in den vergangenen Jahren auch mit den Kaiser Chiefs zusammenarbeitete. Street produzierte bereits 3 Alben der Cranberries, unter anderem auch das Erfolgsalbum „No Need To Argue“ 1994, auf dem der wohl erfolgreichste Song des irischen Gespanns „Zombie“ erschien.

[youtube Jcwsfns7KPQ]

Dem am 10. Februar erscheinenden Album wird als kleiner Vorgeschmack bereits im Januar eine Single vorangestellt. „Tomorrow“ wird am 27. Januar erhältlich sein und uns auf das vorbereiten, was auf dem Album in voller Länge zu hören sein wird.

The Cranberries: Ready to take off?!

Die im irischen Limerick 1989 gegründete Rock-Band mauserte sich schnell zu einer DER Bands der 90er Jahre und verkaufte weltweit über 30 Millionen Tonträger. Es wird sich zeigen, wie ihnen der Neustart ins Musikgeschäft gelingt. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und sperren die Lauscher gaaanz weit auf…