[youtube XkHMDTVnzY0]

Es wird immer bitterer für Stella Salato (22). Die talentierte Sängerin musste am Sonnabend aufgrund fehlender Zuschauerstimmen DSDS verlassen und wird nun mit Entsetzen hören, dass Benni Herd gestern auf eigenen Wunsch die DSDS-Villa verlassen hat und mit seinen Eltern nach Hause gefahren ist.

Während die Jury ihren Auftritt mit dem Song „Dreamlover“ gewürdigt hatte, fanden sich nicht genügend Stimmen für die 22jährige Mediengestalterin aus Bad Homburg (Hessen). Obwohl die Leistungen eines Benjamin Herd unterirdischen waren und von Jury-Mitglied Läsker dementsprechend auch beurteilt wurden „“Ehrlich gesagt, wäre ich heute am liebsten aufgestanden und raus gegangen. Benni, du nervst!“, scheint die schöne Italienerin keine Sympathien beim Publikum gewonnen zu haben.

Stella würde bestimmt liebend gern mit Benni tauschen, der laut eigenen Angaben einfach „keine Lust“ mehr habe, nun die Schule beenden und später Moderator werden möchte. Sein Spruch: „Die Frauen stehen auf Typen wie mich“ scheinen sich zumindest in der Teenager-Zielgruppe zu bewahrheiten. RTL gibt dem 16jährigen noch ein wenig Bedenkzeit, um seine Entscheidung in Ruhe zu überdenken. Eine Rückkehr dürfte allerdings mit einer Protestwelle verbunden sein, denn inzwischen gibt es richtige Anti-Benni-Seiten, die gegen den selbstbewussten Berufsschüler wettern.

Aber wahrscheinlich ist alle Aufregung umsonst, denn Bild titulierte in der vergangenen Woche, das mit Thomas Godoj (30) der Sieger bereits feststehe und andere Kandidaten wie Fady Maalouf oder Monika Ivkic keine Chance hätten.