Eigentlich wollte ich es vermeiden, über die DSDS in diesem Blog zu schreiben. Dieser Plattform des Fremdschämens wollte ich eigentliche keine Bühne geben, allerdings kann man eine Sendung, die eine solch große Resonanz erzeugt, nicht außen vor lassen.

Nachdem beim Vorsingen und Recall die Ratgeber wie Bohlen & Co die Spreu vom Weizen getrennt haben, offenbaren sich zumindest so etwas wie musikalische Ansätze. Einer der hoffnungsvollsten Talente der 5. Staffel von DSDS ist Fady Maalouf, ein Halblibanese, der erst vor anderthalb Jahren nach Deutschland gekommen war. Seine familiäre Herkunft hätte ihm aber fast die Teilnahme an den Mottoshows gekostet, denn laut seinem Pass wäre Maalouf eigentlich zu alt für DSDS. Damit hatte die Show natürlich ihren ersten Skandal, der aber recht schnell geklärt werden konnte, denn Fady Maalouf konnte den Verantwortlichen eine Geburtsurkunde vorlegen, die beweist, dass er im Jahre 1979 geboren wurde und somit ein Start bei „Sangeswettbewerb“ gerechtfertigt ist.

Fady Maalouf gilt jedenfalls bei vielen Fans als Favorit auf den Titel „Superstar“. Gesanglich konnte er bisher voll überzeugen und sein Äußeres verschafft ihm zusätzlich Sympathien. Bei der ersten Mottoshow ging er mit Musik von Michael Bublé an den Start. Man darf gespannt sein, wie sich die Show weiterentwickeln wird. Das Schema Mark Medlock zieht jedenfalls nicht mehr, denn mit Jermaine ist das Duplikat des Vorjahresgewinners bereits ausgeschieden.

Hier gibt es aktuelle News zu den Mottoshows, Benni Herd und Fady Maalouf.

Fadys neue Single „Blessed“ zum Reinhören