Rüpel-Rapper Bushido kann einfach nicht genug bekommen! Dass ihm die Musik schon lange nicht mehr reicht, wissen wir ja! Aber jetzt will er sich doch tatsächlich als Schauspieler versuchen! Ob dieses heikle Experiment gut geht – davon können wir uns dann Anfang des nächsten Jahres selbst überzeugen, denn dann kann man Bushido auf allen deutschen Leinwänden in dem Streifen „Zeiten ändern sich“ beäugen.

[youtube 44LBoVEB5Ls&feature]

Was soll man davon nur halten?! Es reicht wohl nicht, dass uns Bushido nun schon seit Jahren mit seinen gewaltverherrlichenden und frauenfeindlichen Lyrics bombardiert. Nein, er gründete ja außerdem sein eigenes Plattenlabel und arbeitet ganz nebenbei als Immobilienmarkler. Letztes Jahr schrieb er ja dann auch noch seine eigene Biographie „Zeiten ändern sich“, die tatsächlich wochenlang in den Bestseller Listen rumschwirrte. Wer das liest – keine Ahnung! Aber eines muss man ihm lassen – geschäftstüchtig ist er!

Jetzt soll der Schinken auch noch verfilmt werden. Letzte Woche haben schon die Dreharbeiten begonnen und Surprise, Surprise – wer spielt unseren Gangster-Rapper? Kein Geringerer als Bushido selbst, natürlich! Das hätte auch keiner anders von ihm erwartet. Was dann aber doch verwundert, ist die hochkarätige Bestzung! Hannelore Elsner, Moritz Bleibtreu, Uwe Ochsenknecht, Katja Flint oder auch Karoline Schuch geben sich die Ehre. Aber damit nicht genug! Produzent Uli Edel und Regisseur Bernd Eichinger gesellen sich auch noch in die Promi-Runde! So wird also Hannelore Elsner die Mutter von Bushidos spielen und Moritz Bleibtreu tritt als Arafat, den besten Freund des Rappers auf. Ich hätte echt nicht gedacht, dass sich gerade die beiden für diesen Film hergeben. Aber gut – vielleicht können sie ja einiges rausreißen!

Nach Eichinger soll der Film jedenfalls authentisch, provokant und natürlich radikal werden – so wie wir eben auch Bushido kennen! Gut, dass der Berliner Rapper nur sich selbst darstellen muss, so sind vielleicht nicht allzu spezielle schauspielerische Fähigkeiten von Nöten.

Was meint ihr, wird der Streifen auch so ein Renner, wie die Biografie oder ist aufgrund Bushidos Mitwirken ein Flopp vorprogrammiert?