City Slang ist jung, hip und auf jeden Fall indie! Unabhängig von den Major Labels mauserte sich Christof Ellinghaus mit seinem Independent Label zu einem der ganz Großen unter den Kleinen. Im November feiert City Slang seinen 20. Geburtstag und Sie können dabei sein!

City Slang lässt sich nicht lumpen und hat deshalb die wohl stilvollste Location in Berlin für seine Geburtstagsparty ausgewählt: den Admiralspalast. An 3 aufeinander folgenden Abenden wird das Indie Label seinen 20. Ehrentag gebührend feiern. Und damit das Fest zum besonders unvergesslichen Erlebnis wird bringt City Slang seine Goldstücke auf die Bühne. Mit von der Partie sind namenhafte Künstler wie The Notwist, Broken Social Scene und Get well soon.

Gründung des Labels

Die Geschichte des Labels begann als der Tour Agent Christof Ellinghaus 1989 ein Label für ein Album der Flaming Lips suchte. Da ihm jedoch keines der vorhandenen deutschen Labels dafür geeignet schien den Vertrieb für die US-amerikanische Progressive-Rockband zu übernehmen, gründete er kurzer Hand selbst eines. Weitere US-amerikanische Bands wie The Lemonheads und Yo La Tengo schlossen sich an und veröffentlichten ebenfalls über City Slang ihre Alben in Deutschland.

Welche Künstler sind bei City Slang unter Vertrag?

Heute hat City Slang knapp 50 Künstler und Bands unter Vertrag. Eine ordentliche Hausnummer für ein kleines, unabhängiges Label. Vom Singer/Songwriter Norman Palm, über das Schmusepop-Duo Dear Reader, bis hin zur deutschen Rockband Blackmail ist eigentlich alles dabei, was das Indie-Herz begehrt. Nur Schlager und Jazz finden sich nicht in seinem Repertoire.

[youtube mumG3p3mb68]

Die Highlights der Geburtstagsfeier

Eigentlich darf man keine der Bands, die an den drei Abenden im Admiralspalast spielen, verpassen. Trotzdem dürfen als Highlights ganz sicher Get well soon und Broken Social Scene genannt werden.

Hinter Get well soon steckt der wohl erfolgreichste Absolvent der Mannheimer Popakademie Constantin Gropper. Mit seinem mittlerweile zweiten Album „Vexations“ hat er ein Konzeptalbum zum Thema emotionale Selbstbeherrschung geschaffen, das vor anmutiger Schönheit nur so strahlt. Dieses wird er auch auf der City Slang Party zum besten geben.

Die geballte kanadische Musikalität spiegelt sich in Broken Social Scene. Die Band ist eine sogenannte kanadische Supergroup, die aus Künstlern besteht die auch in anderen musikalischen Projekten erfolgreich sind. Dazu gehören z.B. Leslie Feist, Amy Millan und Emily Haines. Über 20 verschiedene Künstler haben bereits in der Band mitgewirkt.

[youtube kLQTAqydpNk]

Karten

Wer sich das Spektakel um das Berliner Indie Label und seine Künstler nicht entgehen lassen will, der kann hier 3-Tage-Kombitickets oder Einzeltickets für einen Abend erstehen.

Das Geburtstags-Programm im Überblick

Freitag, 19.11. Calexico, The Notwist, Get well soon
Samstag, 20.11. Broken Social Scene, Tortoise, Menomena
Sonntag, 21.11. Lambchop, Yo La Tengo, Alexi Murdoch