Heute nacht um 3 Uhr war es so weit: Die 25. Video Music Awards, im Vorfeld von Britney Spears und einem Elefanten beworben, zündeten ihr bekanntes Feuerwerk. Die Mischung aus Grammy-Show und Musikauftritten lockt bereits seit 1984 die Fans vor den Bildschirm.

In diesem Jahr gab es vor allem eine Siegerin: Britney Spears.

Obwohl sie nicht selbst performte, sahnte sie in den Kategorien „Best Pop Video“ und „Best Female Video“ ab. Auch der Hauptpreis „Video of the Year“ ging an Ms. Spears. Ob sich MTV damit für die unschöne Hetzkampagne vom letzten Jahr entschuldigen wollte? Es scheint zumindest so, als wäre die Popsängerin nach Drogeneskapaden und einem Extrem-Clinch mit so ziemlich allen Paparazzi-Medien des Globus wieder oben auf.

Zu den Highlights des Abends gehörte für mich der Live-Auftritt von Rihanna. Die Dame ist von den Eskapaden ihrer Vorreiter gottlob (noch?) verschont geblieben und lieferte eine professionelle und coole Show ab.

Sendezeiten auf MTV:

  • Montag, 08.09.2008
    19.00 – 20.00 Uhr und 20.00 – 22.00 Uhr
  • Dienstag, 09.09.2008
    16.05 – 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 10.09.2008
    12.00 – 14.00 Uhr
  • Samstag, 13.09.2008
    16.00 – 18.00 Uhr

Alle, die heute nacht geschlafen haben und sich die Awards noch ansehen möchten, seien gewarnt: Es folgen die Sieger in den einzelnen Kategorien.

  • Bestes Female Video: Britney Spears – Piece of Me
  • Bestes Male Video: Chris Brown – With You
  • Bestes Tanzvideo: Pussycat Dolls – When I Grow Up
  • Bestes Rock Video: Linkin Park – Shadow of a Day
  • Bestes HipHop Video: Lil‘ Wayne – Lollipop
  • Bester Neuer Künstler: Tokio Hotel – Ready, Set, Go!
  • Bestes Pop Video: Britney Spears – Piece of Me
  • Video of the Year: Britney Spears – Piece of Me
  • Beste Regie: Gnarls Barkley – Run
  • Beste Choreographie: Gnarls Barkley – Run