[youtube wvgf7bW2i94]

Singlecharts

1. Schnuffel – Kuschelsong (1) – (6.Woche)
2. Leona Lewis – Bleeding Love (2)-(10.Woche)
3. Stefanie Heinzmann – My man is a mean man (3) – (10.Woche)
4. Timbaland presents OneRepublik – Apologize (5)-(18.Woche)
5. Mark Ronson feat. Amy Winehouse – Valerie (6) – (2.Woche)
6. Fettes Brot – Bettina (5) – (5.Woche)
7. OneRepublik – Stop and Stare (NEU) – (1.Woche)
8. Yael Naim – New Soul (13) – (2.Woche)
9. Ich&Ich – Stark (14)-(17.Woche)
10. Rihanna – Shut up and drive (12) – (3.Woche)

Albumcharts

1. Amy Winehouse – Back to black (1) – (53. Woche)
2. Bryan Adams – 11 (NEU) – (1.Woche)
3. Fettes Brot – Strom und Drang (NEU) – (1.Woche)
4. Schiller – Sehnsucht (2) – (4.Woche)
5. Ich & Ich – Vom selben Stern (5) – (37.Woche)
6. Stefanie Heinzmann – Masterplan (3) – (2.Woche)
7. Leona Lewis – Spirit (4)-(8.Woche)
8. OneRepublik – Dreaming Out – (13) – (15.Woche)
9. Roger Cicero – Beziehungsweise (9) – (23.Woche)
10. Die Ärzte – Jazz ist anders (14) – (19.Woche)

Die Konstanz in den deutschen Charts ist schon sehr bewundernswert. Seit Wochen behauptet sich ein Klingelton vor dem englischen Superstar Leona Lewis. Auf Platz 3 hat es sich Stefanie Heinzmann ebenfalls seit Wochen bequem gemacht und alte Bekannte wie Ich&Ich und Rihanna, die sich in der vergangenen Woche aus den Top Ten verabschiedet haben, sind auch wieder zurückgekehrt. Lediglich einen Neuzugang dürfen wir im erlauchten Kreis begrüßen, wobei One Republik dank Timbaland sich hier nicht wirklich überraschend wiederfinden, wollte man doch unbedingt vom Hype um die Co-Produktion von Timbaland profitieren und hat schnell selbst ein eigenes Album nachgeschoben.

Da überraschen die deutschen Album-Charts schon ein wenig, denn hier haben gleich zwei prominente Neuzugänge den Weg in die Top Ten gefunden. Bei Fettes Brot mit „Strom und Drang“ ist dies nicht weiter verwunderlich, aber das Altrocker Bryan Adams noch einmal in Deutschland so erfolgreich ist (Platz 2 mit „11“), hätte vermutlich nicht einmal er gedacht. Aber man hätte auch gewarnt sein müssen, denn seine Konzerte erfreuen sich nicht nur bei der älteren Generation einer großen Fürsprache.