Der RollingStone Weekender findet 2011 zum dritten Mal im Ferienpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee statt. Seit 2009 wartet das Indoor-Festival mit hochrangigen Künstlern in malerischer Kulisse auf. In diesem Jahr sind Elbow und Wilco als Headliner angekündigt.

Am 11. und 12. November reisen Musiker und Musikbegeisterte aus der ganzen Welt an, um am wunderschönen Weissenhäuser Strand ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Tagsüber sorgen Bands wie Wilco, Elbow, die Fleet Foxes, The Notwist und Co. für unvergessliche Konzerterlebnisse und nachts kann man sich vom sanften Wellenrauschen in den Schlaf wiegen lassen.  

Und das alles findet anders als sonst bei vielen Festivals üblich nicht unter freiem Himmel statt, sondern vor Wind und Wetter geschützt im beheizten Zelt oder in anderen Indoor-Locations.  Auch geschlafen wird – ganz stilvoll – eben nicht im Schlafsack auf dem Zeltplatz, sondern im Federbett in einem  Apartment oder dem Strandhotel.

Den nächsten Morgen kann man dann ganz entspannt im Bade-und Wellnessparadies oder mit einer Massage beginnen. Auch die Kinder müssen an diesem Wochenende nicht zu Hause bleiben, ein umfangreiches Betreuungsangebot sorgt für zufrieden lächelnde Kindergesichter und ermöglicht den Eltern den ungetrübten Genuss der musikalischen und literarischen Programmpunkte.

Tickets für den RollingStone Weekender 2011

Wer beim RollingStone Weekender 2011 dabei sein will, kann zwischen Tagestickets für Freitag oder Samstag sowie Wochenendtickets wählen. Die Tickets für einen Tag kosten jeweils 69 Euro und können auf der Homepage des Festivals bestellt werden. Die Tickets für das gesamte Wochenende ermöglichen zusätzlich zum Besuch sämtlicher Konzerte, die Übernachtung in verschiedenen Unterkünften sowie den Zutritt zum Badeparadies. Je nach Art der gewählten Übernachtung sind die Wochenendtickets (inkl. 2 Übernachtungen) momentan ab einem Preis von knapp 200 Euro pro Person zu haben.

RollingStone Weekender 2011: Line Up (Stand 21.09.11)

Elbow – Wilco – Fleet Foxes – The Notwist – Death Cab For Cutie – Cake – Archive – Nada Surf – Heather Nova – Explosions In The Sky – Thees Uhlmann & Band – Portugal.The Man – Seasick Steve – An Horse – Anna Calvi – Josh T. Pearson – Timber Timbre – Marcus Foster – Ed Sheeran – Amy Lavere – Howling Bells – Jonathan Wilson – Other LivesSusanne Sundfør – Monta