[youtube k6bHPk4Vx84]

Singlecharts

1. Leona Lewis – Bleeding Love (1)-(3.Woche)
2. Timbaland presents OneRepublik – Apologize (2)-(11.Woche)
3. Stefanie Heinzmann – My man is a mean man (3) – (3.Woche)
4. Alex C. feat. Yass – Doktorspiele (Neu) – (1.Woche)
5. Gwen Stefanie – Early Winter (Neu) – (1.Woche)
6. Alicia Keys – No One (5) (13.Woche)
7. DJ Ötzi & Nik P. – Ein Stern, … (6) – (51. Woche)
8. Olaf Henning – Cowboy und Indianer (14) – (3.Woche)
9. Markus Becker – Das Rote Pferd (17) – (3.Woche)
10. Lenny Kravitz – I´ll be waiting (8) – (2.Woche)

Albumcharts

1. Leona Lewis – Spirit (Neu)-(1.Woche)
2. Amy Winehouse – Back to black (1) – (46. Woche)
3. Bullet for my Valentine – Scream aim Fire (Neu) – (1.Woche)
4. Keinohrhasen – Soundtrack (2) – (6.Woche)
5. Dynamite Deluxe – TNT (Neu) – (1.Woche)
6. Ich & Ich – Vom selben Stern (3) – (30.Woche)
7. Fler – Fremd im eigenen Land (Neu) – (1.Woche)
8. Avantasia – The Scarecrow (Neu) – (1.Woche)
9. OneRepublik – Dreaming out loud – (51) – (8.Woche)
10. Die Ärzte – Jazz ist anders (4) – (12.Woche)

Auch in dieser Woche konnte Leona Lewis die Spitzenposition in den deutschen Singlecharts verteidigen. Auch die Plätze zwei und drei blieben mit Timbaland und Stefanie Heinzmann unverändert. Dafür konnten sich auf den folgenden zwei Plätzen Neueinsteiger positionieren. Den vierten Platz sicherte sich Alex C. feat. Yass, die mit „Doktorspiele“ auf den Spuren ihrer ersten Single „Du hast den schönsten A.. der Welt“ wandeln. Auf den fünften Platz schaffte es Gwen Stefanie mit ihrer Single „Early Winter“. Das mit Olaf Henning und Markus Becker zwei Mallorca-Barden den Einstieg in die Top Ten gelang, kann man auch gerne unter den Tisch fallen lassen.

Nicht ganz so überraschend ist die neue Nummer 1 in den Album-Charts. Auch hier eroberte die Newcomerin Leona Lewis die Pole-Position. Dafür kam aber zum ersten Mal in diesem Jahr etwas Bewegung in die Top Ten. Gleich vier weitere Neueinsteiger schafften es auf Anhieb unter die ersten zehn Plätze, wobei der dritte Platz von Bullet For My Valentine besonders überraschend ist. Zudem gelangen Fler, Dynamite Deluxe und Avantasia der Sprung unter die ersten Zehn.