Nach Jimmi Blue Ochsenknecht strebt nun auch sein jüngerer Bruder Wilson Gonzales Ochsenknecht in das Musikgeschäft, doch während Jimmi Blue eher auf Hip Hop stand, ist das neue Album von Wilson wesentlicher rockiger.

[youtube c7AL3MeqoYI]

Bisher waren die Brüder Ochsenknecht lediglich als Schauspieler in den Filmen der „Wilden Kerle“ in den Kinos zu sehen, doch Musik wurde ihnen schon dank des berühmten Vaters in die Wiege gelegt. Auch Wilson Gonzales konnte sich recht früh für Musik begeistern. Aber schon damals fand er die lauten Töne von Limp Bizkit wesentlich interessanter als das Pop-Gedudel in den Charts. Als Sänger einer Metal-Band während seiner Schulzeit sammelte er erste Bühnenerfahrung und die Fähigkeit zum Schlagzeug spielen, öffnete ihm sie manche Türe.

Nun wird morgen seine erste Single „Cookies“ veröffentlich, womit Wilson Gonzales die große Bühne des deutschen Showgeschäfts betritt und nun beweisen muss, ob er es seinem Bruder gleichtun kann. Das Album enthält zwölf Songs, die allesamt unter den Inspirationen von Bands Led Zeppelin, Arctic Monkeys und den Queens Of The Stone Age entstanden sind.